Donnerstag, 21. Juni 2018

Neue SPO-Stiftungsräte gewählt

Autor: Stephan Bader | Kategorien: Aktuell, In eigener Sache

Der SPO-Stiftungsrat hat zwei neue Mitglieder in seine Reihen aufgenommen: PD Dr. med. Peter Berchtold sowie die Journalistin und Sängerin Vanessa Grand. Wir stellen sie Ihnen hier kurz vor.

Peter Berchtold ist Facharzt für Innere Medizin mit langjähriger Führungstätigkeit auf allen Funktionsebenen von Spitälern. Er ist Mitbegründer und Co-Leiter des Berner College für Management im Gesundheitswesen (college M) sowie Lehrbeauftragter an der Medizinischen Fakultät und Studienleiter des CAS „Leadership in Health Care Organisations“ an der Universität Bern. Er ist zudem Co-Leiter der Arbeitsgruppe „Interprofessionalität“ der SAMW und Präsident des Schweizer Forums für Integrierte Versorgung fmc.
Zentrales Thema in Berchtolds Arbeit ist der Umgang mit Komplexität in Gesundheitsinstitutionen und im Gesundheitssystem – eine Komplexität, die durch die Gleichzeitigkeit medizinischer, menschlicher, ökonomischer, organisatorischer und weiterer Anforderungen fast zwangsläufig entsteht und zuletzt oft zu Blockierungen geführt hat. Wir freuen uns sehr über eine Verstärkung mit solch vielfältigen Fachkompetenzen im Stiftungsrat der SPO Patientenschutz.

 

Die Journalistin und Sängerin Vanessa Grand ist mit einem Handicap zur Weltgekommen und ist mit dem Rollstuhl unterwegs – sowohl als Medienschaffende als auch auf der Bühne. Entsprechend ausgiebig ist Grand über die Jahre ihres Lebens mit dem Gesundheitssystem – auch seinen Mängeln – in Berührung gekommen und scheut sich auch nicht, Missstände deutlich zu benennen. Vanessa Grand soll – und wird, da sind wir überzeugt – die Patientinnenperspektive in der Arbeit des SPO-Stiftungsrates stärken. 

Ausführlicher werden Vanessa Grand und Peter Berchtold in den kommenden Ausgaben des SPO AKTUELL vorgestellt.



Weitere Beiträge unter: Aktuell, In eigener Sache

Donnerstag, 8. November 2018

SPO unterstützt die Nein-Kampagne zur sogenannten «Selbstbestimmungsinitiative»

Autor: Daniel Tapernoux, ärztlicher Berater SPO Patientenschutz | Kategorien: Aktuell, Gesundheitspolitik, In eigener Sache

Die Schweizerische Stiftung SPO Patientenschutz empfiehlt ein Nein zur «Selbstbestimmungsinitiative»: Eine allfällige Kündigung der Europäischen Menschenrechtskonvention nach einem Ja würde auch die Patientenrechte in der Schweiz gefährden. Die Schweizerische Stiftung SPO Patientenschutz ist seit Anfang Oktober 2018 Partnerorganisation der «Allianz der Zivilgesellschaft» – «Schutzfaktor M» (sbi-nein.ch). Diese Organisation setzt sich, zusammen mit 120 Partnerorganisationen, für […] weiter …

Mittwoch, 7. November 2018

Operation des Grauen Stars: Falsche Versprechungen statt gründlicher Aufklärung

Autor: Stephan Bader, SPO Patientenschutz | Kategorien: Aktuell, Fälle aus der Praxis

Immer mehr Patientinnen und Patienten melden sich bei der SPO, weil sie mit der Operation des Grauen Stars unzufrieden sind. Tatsächlich treten bei diesem Eingriff, auch Katarakt genannt, gleich mehrere typische Gefahren und Missstände auf, mit denen es der Patientenschutz typischerweise zu tun hat: Es werden falsche Hoffnungen geweckt: Ein «brillenfreies Leben» zum Beispiel kann durch […] weiter …

Montag, 5. November 2018

Symposium: «Fördert oder erfordert das elektronische Patientendossier Gesundheitskompetenz?», 11.12.2018

Autor: Stephan Bader, SPO Patientenschutz | Kategorien: Aktuell, Gesundheitspolitik, Veranstaltungen

Mit dem Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier (EPD) wird im Frühling 2020 wird die Nutzung des EPD für einen Teil der stationären Leistungserbringer, nämlich die Spitäler, obligatorisch. Patientinnen und Patienten können ab 2020 ein eigenes EPD eröffnen und ihre Gesundheit darüber «managen». Gemäss Gesetz soll mit dem EPD die Gesundheitskompetenz der Patientinnen und Patienten gefördert […] weiter …

Mittwoch, 26. September 2018

Mindestfallzahlen – Retten sie Leben?

Autor: SPO Patientenschutz / sb | Kategorien: Aktuell, Gesundheitspolitik, In eigener Sache

SPO-Präsidentin Susanne Hochuli hielt im Rahmen der 7. Tagung der Einkaufsgemeinschaft HSK (Helsana Sanitas KPT) zum Thema „Mindestfallzahlen – Retten sie Leben?“ am 30. August 2018 ein Referat. Dessen Titel: „Mindestfallzahlen sind gut – eine Maximalzahl an Spitälern wäre besser“. Sie fragen sich vielleicht: Warum? – Lesen Sie hier das Referat in voller Länge! Druckversion […] weiter …

Dienstag, 25. September 2018

«Advance Care Planning (ACP)»: Der Weg zur Patientenverfügung Plus

Autor: SPO Patientenschutz / sb | Kategorien: Aktuell, In eigener Sache

Patientenverfügungen können in der Praxis nicht so konsequent umgesetzt werden, wie es wünschenswert wäre. Mit «Advance Care Planning» (ACP) – sozusagen einer «Patientenverfügung Plus» – kann ich meinen Willen als Patient/Patientin aussagekräftiger festhalten.  Informieren Sie sich näher an einer der öffentlichen Informationsveranstaltungen der SPO Patientenschutz! Diese weiterentwickelte Patientenverfügung bietet an Verbesserungen insbesondere: fachliche Beratung mit […] weiter …