Stethoskop – Die Stimme der Patient:innen

April 2022

Die Patientenverfügung plus. Vorsorgen für den Notfall – aber richtig.

Eine schwere Krankheit oder ein Unfall können unser Leben von heute auf morgen verändern. Gut ist, wenn man in einer solchen Situation vorgesorgt hat. Trotzdem wird dieses Thema gerne auf morgen verschoben, wollen wir uns doch am liebsten nicht vorstellen, jemals in eine lebensbedrohliche Situation zu geraten. Doch Vorsorge für medizinische Notfallsituationen ist im Leben von schwerkranken Menschen oder in einem vom Schicksal geprägtes Leben eine Realität, welche unter Umstände auch Halt und Orientierung bietet. Was vorsorgen aus der Perspektive von Betroffenen bedeutet und wie man auch als gesunder Mensch für den Ernstfall vorsorgen kann, darüber sprechen wir in unserem ersten Podcast von April 2022.

Im Gespräch mit Robin Rehmann:

  • Ursula Baumgartner, Mitglied des Patientenrats der SPO und in 2017 selbst von einer Krebserkrankung betroffen erzählt sie, warum sie nach der Diagnose eine Patientenverfügung erstellt hat und was Vorsorge für sie bedeutet
  • Claudia Busslinger, Pflegefachfrau in der Intensivstation, SPO-Beraterin und Expertin für die Patientenverfügung plus, auch «Advance Care Planning genannt», erklärt, welche Möglichkeiten der Vorsorge es gibt und was diese beinhalten.
Hier klicken um den Podcast anzuhören:

Den SPO-Podcast „Stethoskop“ finden Sie auch auf Spotify, wo sie diesen abonnieren und folgen können.

Sind Sie nach dem Podcast an einer Patientenverfügung interessiert und möchten sich beraten lassen? Dann vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.