Text

patientenkompass_quer

Der Patientenkompass

Ein umfassender Ratgeber der Schweizerischen Stiftung SPO Patientenschutz. Der Patientenkompass weist Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige bei medizinischen Fragen den Weg durch den «Dschungel» im Gesundheitswesen.

Informierte Patienten und Angehörige können sich eine aktive Rolle in ihren medizinischen Behandlungen zutrauen und nehmen so selbstbestimmt Einfluss auf ihre Gesundheit.

Was ist im Umgang mit medizinischen Informationen zu beachten? Welche Aspekte sind beim Behandlungsentscheid zu bedenken? Was können Patientinnen und Patienten zur eigenen Sicherheit im Spital beitragen? Wie lösen Betroffene Konflikte, die während oder nach der medizinischen Behandlung entstehen? Was tun, wenn Angehörige oder Patienten Behandlungsfehler vermuten?

Schritt für Schritt zeigen wir Ihnen den Weg:

• unabhängige Informationsgewinnung
• individuelle Informationsbewertung
• Rollenverteilung zwischen Arzt und Patient
• Beitrag zur eigenen Sicherheit
• konstruktive Lösungsstrategien im Konfliktfall

Der Ratgeber vermittelt Wissen mit anschaulichen Beispielen aus dem medizinischen Alltag. Dank des klaren Aufbaus fällt die Orientierung leicht und Sie bestimmen selbst, welches Thema für Sie an erster Stelle steht.

Der Patientenkompass ist gedruckt (Broschur, 114 Seiten, CHF 29.90 zzgl. Versandkosten) und als E-Book (CHF 19.90) erhältlich. SPO-Mitglieder erhalten die gedruckte Ausgabe zum Preis von CHF 26.–

Bestellen: Nehmen Sie noch heute den Kompass in Ihre Hände! 

Brida von Castelberg: «Diagnose einer Beziehung»

Die ehemalige Chefärztin und heutige SPO-Vizepräsidentin Brida von Castelberg über die wichtige, komplizierte – und gefährdete – Beziehung zwischen Patienten und Ärzten

Jeder von uns wird im Laufe seines Lebens mit Ärzten konfrontiert. Es ist ein von zahlreichen Verhaltensmustern, Erwartungen und Rollenbildern geprägtes Verhältnis, das den Heilungsprozess maßgeblich beeinflussen kann. Brida von Castelberg stellt eine Diagnose dieser Beziehung, die in der modernen Hightech-Medizin und unter vielfach beklagtem Zeitdruck verloren zu gehen droht.

Eines der leichtesten, kürzesten, sympathischten und gleichzeitig umfassendsten Essays zum Verhältnis zwischen Arzt und Patient. Brilliant verfasst von der „grossen Dame“ der Schweizer Medizin. Man merkt bei jedem Wort: Da ist keine Theoretikerin am Werk, sondern eine praktische Ärztin, ein Mensch im Arztkittel.
Rolf Dobelli

Das Buch (72 Seiten) kostet CHF 10.– (zzgl. Porto).
> «Diagnose einer Beziehung» bestellen

Margrit Kessler: «Halbgötter in Schwarz und Weiss»

Ein Buch über einen Medizinskandal, der zum Justizskandal wurde…

Das Buch der SPO-Präsidentin Margrit Kessler ist ein Lehrstück über die Mechanismen der Rechtsprechung, über Hierarchien, Seilschaften, Autorität, Ermessen und die subjektive Dimension dessen, was «Recht» ist. Margrit Kessler rollt die Geschichte ihres Kampfes um Transparenz und Gerechtigkeit aus ihrer Sicht auf und stützt sich dabei auch auf die Originaldokumente aus den langjährigen Prozessen.

Das Buch kostet CHF 32.– inkl. Porto.
> «Halbgötter in Schwarz und Weiss» bestellen