Rufen Sie uns an: 044 252 54 22 (Mo-Do 10-12 und 14-16h)
Im Rahmen der SPO-Mitgliedschaft erhalten Sie die Beratung unentgeltlich.

Hotline: 0900 567 047 (Mo-Do 9-12h / CHF 2.90/Min.)

Termine für Patienten und Versicherte

Hier publizieren wir Veranstaltungen der Schweizerischen Stiftung SPO Patientenschutz, ihrer Partnerorganisationen sowie weitere für Patient/innen und Versicherte relevante Veranstaltungen.

Bevorstehende Veranstaltungen:

  • 24.10.2019, 13:30 bis 17:30 Uhr: «Die Macht des Patienten», Tagung im Rahmen der Medical-Humanities-Veranstaltungsreihe «Macht und Medizin» der Schweizerischen Akademien der Wissenschaften. Veranstaltungsort: Kongresszentrum Allresto (Saal A+B,) Effingerstrasse 20, Bern. Nebst vielen weiteren hochkarätigen Teilnehmern sprechen auch SPO-Stiftungsrätin Franziska Sprecher und SPO-Präsidentin Susanne Hochuli. Mehr erfahren…

Vergangene Veranstaltungen:

  • 14.05.2019, Kulturhaus Helferei, Zürich: 3. SPO-Frühlingsanlass von SPO Patientenschutz mit Vortrag von Prof. Dr. Thomas Rosemann und anschliessessender Generalversammlung des SPO (Gönner-)Vereins. Mehr erfahren…
  • 11.12.2018: «Fördert oder erfordert das elektronische Patientendossier Gesundheitskompetenz?» – Symposium von Public Health Schweiz im Hinblick auf die obligatorische Einführung des EPD in Spitälern 2020,  Hauptsitz Schweizerische Post, Bern-Wankdorf. Aktuelle Veranstaltungen von «Public Health»
  • 04.10.2018: Informations-Anlass «Der Weg zur Patientenverfügung Plus», Reha-Klinik Zihlschlacht TG
  • 01.10.2018: Tagung «Wie fördern wir eine smarte Medizin in der der Schweiz?», Auditorium Careum, Zürich. Mehr Informationen
  • 24.09.2018: Informations-Anlass «Der Weg zur Patientenverfügung Plus», Reha-Klinik Dussnang TG
  • 17.-23.09.2018: Aktionswoche Patientensicherheit Schweiz, Thema 2018: Digitalisierung im Gesundheitswesen. Diverse Orte und Daten. Mehr erfahren
  • 27.08.2018: Informations-Anlass «Der Weg zur Patientenverfügung Plus», Reha-Klinik Dussnang TG
  • 17.05.2018: 2. SPO-Frühlingsevent der Patientinnen und Patienten am Uni-Spital Basel. Eindrücke vom Anlass