Text

Gastkolumne „Carte Blanche“

Gaststimmen bereichern die Diskussion. In unserer Gastkolumne „Carte Blanche“ äussern sich regelmässig Expert/innen aus allen Bereichen des Gesundheitswesens zu aktuellen Fragen rund um den Patientenschutz.

Samstag, 6. Mai 2017

Personalisierte Medizin – aber welche?

Autor: Dr. med. Brida von Castelberg, Vizepräsidentin SPO Patientenschutz

Song Li wiegt 42 Kilogramm und ernährt sich noch immer, wie in ihrer Heimat üblich, von Gemüse und Reis. Ihre vier Monate alte Tochter trägt sie bei der Arbeit auf dem Rücken und müde fühlt sie sich abends nicht. John ist 198 Zentimeter gross und hat, seit er nicht mehr Handball spielt, stattliche 20 Kilogramm […] weiter …

Montag, 26. Oktober 2015

Das Medizinalberufegesetz stärkt den Patientenschutz

Autor: Prof. Thomas Weibel, Nationalrat und dipl. Ing. ETH / SIA

 Während meiner bald achtjährigen Tätigkeit in der nationalen Gesundheitspolitikstellte ich wiederholt fest, dass die Politik mit der Durchsetzung der Anliegen des Patientenschutzes Mühe bekundet. Immerhin war es möglich, einige Verbesserungen in den Gesetzen zu verankern. Repräsentativ dafür ist die Revision des Medizinalberufegesetzes (MedBG). Mit dem revidierten Medizinalberufegesetz werden nicht nur die medizinische Grundversorgung und die […] weiter …

Montag, 17. August 2015

Carte blanche: Entscheidungsfindungen in der Arzt-Patienten-Beziehung

Autor: Dr. Peter Diego Hartmann, Facharzt Gynäkologie und Geburtshilfe FMH

Die Beziehung zwischen Arzt und Patient hat sich in den letzten 50 Jahren sehr verändert. Bis in die 50er-Jahre des letzten Jahrhunderts galt das Paternalistische Modell: Der Arzt definierte Kraft seines Wissensvorsprungs die aus seiner Sicht für den Patienten beste Behandlungsstrategie. Der Patient wurde diesbezüglich als unmündig betrachtet. Der Patient konnte allenfalls seine Zustimmung geben. […] weiter …

Freitag, 20. Februar 2015

Kolumne: Glück! Was denn sonst? – Gesund! Was denn sonst?

Autor: Annina Hess-Cabalzar, MA, Präsidentin Gönnerverein SPO

«Was mache ich falsch», fragen sich viele Menschen in der heutigen Zeit, «dass ich nicht immer glücklich bin? Was mache ich falsch, dass mich manchmal Sorgen belasten? Was mache ich falsch, dass ich auch immer wieder mal scheitere? Wieso schaffe ich es nicht, das propagierte Idealgewicht zu halten? Was habe ich falsch gemacht, dass mich […] weiter …

Sonntag, 19. Oktober 2014

Darf es ein App mehr sein? Von wegen kalte Technik

Autor: MAREN GERLACH, Diplom-Betriebswirtin, MPH, Vorstandsmitglied SPO Gönnerverein

Aus der Medienpsychologie ist bekannt, dass das Lob der Maschinen bei Menschen ankommt. Wer gelobt wird, bewertet sogar den Computer und die Interaktion mit ihm positiver. Es entsteht eine Beziehung. In Zukunft werden Maschinen uns noch mehr bemuttern, vielleicht werden sie uns sogar direkt mit gesundem Essen versorgen. Gut möglich, dass Mahlzeiten in einigen Jahren aus […] weiter …

Montag, 1. September 2014

Patientenverfügung oder Patientenvollmacht?

Autor: Dr. theol. RUTH BAUMANN-HÖLZLE, Leiterin Institut Dialog Ethik

Patientenverfügung oder Patientenvollmacht? Entscheiden Sie, um Situationen wie die folgende zu vermeiden! Frau M., eine rüstige 72-jährige Seniorin, stürzte zu Hause. Ihre Tochter fand ihre Mutter am Abend bewusstlos am Boden. Mit der Ambulanz fuhren sie ins nächste Spital. Frau M. wurde auf die Intensivstation verlegt. Ihre Tochter wurde gefragt, ob man ihre Mutter reanimieren […] weiter …

Samstag, 14. Juni 2014

Kolumne: Überdiagnosen und Überbehandlung

Autor: Dr. med. Christian Hess, Akademie Menschenmedizin, www.menschenmedizin.ch

Es gibt einen weit verbreiteten Glauben, dass viel machen besser ist als wenig, und dass früher handeln besser ist als später. Dieser Glaube wird zunehmend durch finanzielle Anreize und andere politische Massnahmen sowie die Rechtssprechung unterstützt. «Machen» ist aber gelegentlich schlechter als «Nichts tun». Man kann eben nicht nur Dinge verpassen, sondern auch irrelevante Dinge […] weiter …

Freitag, 14. März 2014

Kolumne: Das Leben der Organspender soll zuerst gerettet werden

Autor: Matteo Cheda, Journalist, Vorstandsmitglied SPO Gönnerverein

Jedes Jahr sterben in der Schweiz immer mehr Menschen, weil zu wenige Organe gespendet werden und wir nicht bereit sind, Spender gegenüber Nichtspendern zu bevorzugen. 2013 starben 73 Menschen, die vergeblich auf ein Organ warteten. Allein 16 Todesfälle mehr registrierte man bei den Patienten auf der Herzwarteliste, was einer Verdoppelung gegenüber dem Vorjahr entspricht. Bei […] weiter …

Sonntag, 17. November 2013

Kolumne: Heilung und Kommunikation – Können Worte heilen helfen?

Autor: Delia Schreiber

Wenn Menschen erkranken, schleppen sie immer auch Unerledigtes in die Phase der Krankheit hinein. Das ist völlig normal – es geht fast nicht anders, denn Leben bedeutet auch für immer neue Herausforderungen gute Lösungen zu finden. Erika und Peter z. B. waren seit 17 Jahren verheiratet, als die grosse Krise über sie hineinbrach. Die Familie […] weiter …

Dienstag, 10. September 2013

Kolumne: Mehr Solidarität für Kranke in der Krankenversicherung

Autor: RUDOLF LUGINBÜHL, Rechtsanwalt, abtretender Ombudsman Krankenversicherung

In meiner siebenjährigen Tätigkeit als Ombudsman habe ich zunehmend den Eindruck erhalten, dass viele  Krankenversicherer den Solidaritätsgedanken nicht mehr in gleichem Masse hoch halten wie früher. Das Interesse der Versicherer liegt heute bei den Zusatzversicherungen, obwohl sich diese viele Leute nicht mehr leisten können. Neue Angebote für ausgewählte Kunden werden entwickelt und wer bereits etwas […] weiter …